Header Patientenbereich Diabetologieportal
Therapieformen

Stufenplan für Diabetes-Therapie: Lieber früher als später

Die Therapieplanung des Typ-2-Diabetes wird meistens nach einem Stufenplan in drei Schritten vorgenommen.

Basistherapie

In der ersten Stufe gilt es ungesunde Lebensgewohnheiten zu verändern. Das bedeutet insbesondere überschüssiges Gewicht abzubauen und auf eine gesunde Ernährung zu achten. Unterstützt mit viel Sport und Bewegung kann so die zweite Stufe hinausgezögert werden.  

Weiter zum Artikel 'Orale Antidiabetika'

Orale Antidiabetika

Falls die positive Veränderung der Lebensgewohnheiten alleine nicht mehr ausreicht, folgen in der zweiten Stufe Medikamente, die als Tabletten eingenommen werden.  Weiter...

Insulintherapie

In der dritten Stufe kommt es zur Notwendigkeit einer Insulintherapie. Als Einstieg bietet sich hier die so genannte Basalunterstützte Orale Therapie (BOT) an, bei der Patienten unter Beibehaltung der Antidiabetika Tabletten nur einmal täglich langwirkendes Insulin spritzen. Den Spritzzeitpunkt können die Patienten individuell wählen und so an ihren Tagesablauf anpassen.

Weiter zum Artikel 'BOT - Basalunterstützende Orale Therapie'

BOT - Basalunterstützende Orale Therapie

Der Beginn einer Insulintherapie ist für viele Typ-2-Diabetiker eine äußerst unangenehme Hürde: Nun ist die Krankheit so weit fortgeschritten, dass sie sich ein- bis mehrmals täglich selbst Insulin spritzen müssen. Viele scheuen sich deshalb davor, überhaupt mit einer Insulinbehandlung zu beginnen. Dabei ist eine gute Blutzuckereinstellung die einzige Möglichkeit, schwere Folgeschäden der Zuckerkrankheit zu vermeiden, zum Beispiel an Augen, Nieren oder am Gefäßsystem.

Die Qualität der Diabeteseinstellung (Nüchternblutzucker und HbA1c–Langzeitblutzuckerwert)kann durch die BOT gegenüber einer konventionellen Insulintherapie verbessert werden.  Weiter...

Weiter zum Artikel 'Konventionelle Insulin-Therapie (CT)'

Konventionelle Insulin-Therapie (CT)

Bei der konventionellen Insulintherapie (CT) wird zweimal am Tag eine festgelegte Dosis des Mischinsulins gespritzt.

   Weiter...

Weiter zum Artikel 'Intensivierte konventionelle Insulin-Therapie (ICT)'

Intensivierte konventionelle Insulin-Therapie (ICT)

Bei der Intensivierten Insulintherapie (ICT) wird mehrmals täglich ein kurzwirksames Insulin zu den Mahlzeiten gespritzt. Für die gleichmäßige Insulinversorgung in der Nacht und am Tag wird ein langwirksames Insulin eingesetzt.

   Weiter...

X